Was steck hinter dem Millionärsweg?

 Im September 2013 bin ich im Urlaub zufällig über das Buch Rich Dad Poor Dad von Robert Kiyosaki gestolpert und schon nach den ersten Seiten konnte ich das Buch kaum mehr weglegen.

Den Rest des Urlaubs habe ich mir den Kopf zerbrochen und Pläne geschmiedet die ich sobald ich wieder zuhause bin sofort in die Tat umsetzen wollte.

Das große neue ZIEL heisst Finanzielle Freiheit

Wieder angekommen in Deutschland habe ich mit voller Kraft mein neues Ziel angegangen und sofort noch mehr Bücher von Robert Kiysoaki bestellt sowie sein sehr gutes Brettspiel Cashflow 101. Alles lief super ich war bereit den nächsten Schritt zu machen und wollte mich auf meine erste Investition stürze. Hier kam auch schon der erste große Rückschlag! Ich will fast sagen es war niederschmetternd… Ich habe mir im Internet den „besten“ (zumindest laut google) Finanzberater gesucht. Nach einem sehr frustrierenden 2 Stunden Gespräch in der er mir immer wieder versichert hat dass dieses Konzept mit „good debt“, „no money down“ und „positiven Cashflow“ in Deutschland nicht möglich ist war ich soweit alles wieder hinzu werfen. Durch Zufall hatte meine bessere Hälfte auf Facebook einen alten Schulfreund wiedergefunden der wohl etwas mit Finanzen zu tun hatte und nachdem wir das erste Gespräch war uns klar es ist alles doch möglich.

Es ist möglich finanzielle Freiheit in Deutschland zu erreichen! Allerdings nicht wie in den Büchern beschrieben.


Und genau deswegen wollte ich diesen Block schreiben um mit euch meine Kenntnisse und Erfahrungen zu teilen. So dass ihr auch nach dem ihr eventuell den gleichen Rückschlag oder einen ähnlichen wieder auf das Pferd kommt und euren Traum weiterhin verfolgt.

Das könnte dich au interessieren: